Wohltuende Tage in Mazille

Viel zu schnell waren sie vorbei, unsere Tage bei den Schwestern des Karmeliterinnenklosters in Mazille. Für die meisten unserer Reisegruppe ein schon vertrauter Ort.
Mazille 2019Als die Gästeschwester uns begrüßte, viele davon mit Namen, war es ein wenig wie heimkommen. Wir bezogen unsere Zimmer und fügten uns in den Tagesablauf des Klosters ein. Wie wohltuend war dieser geordnete und rhythmisierte Tag, beginnend mit den Laudes und beschließend mit dem Complet. Es gab eine Zeit fürs Arbeiten und eine Zeit fürs gemeinsame Mahl, und trotzdem blieb genug Zeit für Eigenes. Die allgegenwärtige Stille legte sich über uns, wie ein schützender Mantel.
Am meisten berührt hat mich jedoch, wie schon im letzten Jahr, die Begegnung mit den Schwestern, ob bei der Arbeit oder im persönlichen Gespräch.
Reich beschenkt und gestärkt an Leib und Seele fuhren wir nach einer Woche wieder nach Hause, in der Hoffnung, den Geist dieser gesegneten Zeit ein wenig bewahren zu können und mit dem Wunsch auf eine erneute Begegnung im nächsten Jahr.

Text: Mechthild Ranz; Bild: Christel Demtröder

Maria Einsiedel 2019

Hervorgehoben

MariaEinsiedel-hAuch in diesem Jahr sind wieder alle eingeladen, sich auf den Weg nach Maria Einsiedel zu machen, um dort gemeinsam ein Fest des Glaubens zu feiern.
Ein besonderer Höhepunkt ist diesmal die
Begrüßung unseres neuen Kaplans Ajimon Joseph.
Weiterlesen