Basar der Pfarrgemeinde

Am Sonntag, 19. November 2017, findet im Pfarrzentrum der katholischen Kirche Heilig Kreuz in Auerbach wieder ein Basar statt.

Neben dem sehr beliebten kulinarischen Angebot wie der hausgemachten Gemüsesuppe mit Einlagen und dem reichhaltigen Kuchenbuffet sind dieses Jahr auch wieder diverse Bastelarbeiten, Holzarbeiten, Arbeiten aus Stoff und Patchwork, Marmeladen, Gebäck, hausgemachter Senf, Weihnachtskarten, Blumenkarten und -gestecke im Angebot. Eine Neuerung ist, dass sich erstmals neben den vielen langjährigen Standbetreibern auch junge Erwachsene unserer Gemeinde beteiligen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland verbracht haben und ihr Projekt der Gemeinde näher bringen wollen.
In gemütlicher Atmosphäre ist Raum, anderen Gemeindemitgliedern, Freunden und Familien zu begegnen und sich auszutauschen. Auch Kinder sollen nicht zu kurz kommen. Damit Eltern in Ruhe den Basar genießen können, wird es u.a. einen Kinder-Bastel-Tisch geben. So ist für alle Generationen die Möglichkeit gegeben, sich zu treffen und die Angebote zu genießen.

Sr. Justina Prieß bei Ihrem letzten Besuch in Auerbach (Foto G. Kuch)

Sr. Justina Prieß bei Ihrem letzten Besuch in Auerbach (Foto G. Kuch)

Seit über 30 Jahren unterstützen Frauen aus Auerbach mit dem Erlös des Basars Schwester (Sr.) Justina Prieß. Diese setzt sich seit über 50 Jahren in Afrika für benachteiligte Menschen ein, ermöglicht Kindern den Schulbesuch (u.a. muss Schulgeld, Lernmittel und Schulkleidung bezahlt werden) und kümmert sich um Flüchtlinge. (Siehe auch Gemeinde weltweit)

Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränke fließt ganz in dieses Projekt von Sr. Justina. Bei den Einnahmen des eigenen Standes entscheidet jeder Standbetreiber selbst, welches soziale Projekt damit unterstützt wird – sei es z. B. das Südafrika-Projekt von Sr. Justina, Anschaffungen oder Aktionen im Kindergarten oder das Projekt, dass er/sie als FSJ-Kraft im Ausland unterstützen möchte.

Text: Ute Fuchs