Bensheimer Firmbewerber/innen malen für den Hessentag

Mal-WS_DSC_0970_1Ein Samstagnachmittag reichte aus und zwölf Firmbewerber/innen aus ganz Bensheim schafften sieben Kunstwerke, die nicht nur während des Hessentages als „Info-Points“ in St. Georg zu sehen sein werden.

Die „Info-Points“ sind eine Ausstellung, die Menschen, die bisher wenig Berührung zu Kirche und Glauben hatten, zentrale christliche Begriffe erklären und nahebringen möchte. Mal-WS_DSC_0960Mal-WS_DSC_0961An sieben Stationen werden nun bunte, kräftige und symbolhafte Bilder, die durch einen kurzen Text ergänzt werden, beispielsweise „Taufe“, „Bibel“ oder „Versöhnung“ im wahrsten Sinn des Wortes veranschaulichen.

Am Samstag, den 1. Februar, trafen sich 12 Jugendliche unter Leitung der Lorscher Künstlerin Imintraud Teuwisse-Eckart im Pfarrzentrum von Heilig Kreuz in Auerbach. Acrylfarbe wurde gemischt, Leinwände grundiert und bemalt oder auch aufeinander geklebt. Die Katechetinnen Doris Kellermann, Ramu Kumar und Carola Unrath malten auch oder halfen an der ein oder anderen Stelle.

Mal-WS_DSC_0968Mal-WS_DSC_0957-2Das Projekt verantworten Ursula Stroth vom PGR Heilig Kreuz und Dekanatsreferentin Renate Flath.
Folgende Jugendliche nahmen teil:
Ana Gabriela Mühlum, Anna Theis, Clara Morweiser, Alessia-Nadia Günther, Tanja Förg, Nicklas Kieser, Vera Sartorius, Lena Scholl, Anne Kries, Tim Prosser, Lisa Rentschler und Mara Zillig.

(Autorin: Ursula Stroth)