Firmkandidaten in Maria Einsiedel auf Seminar

Viel Spaß aber auch ernste Momente erlebten die Jugendlichen während der drei Tage in Maria Einsiedel, dem Jugendhaus des Bistums in Gernsheim. Das Seminar war ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Firmvorbereitung. Begleitet wurden die von Pfarrer Josef Belényesi und Gemeindereferentin Birgitta Zahnleiter. Spielerisch lernten sich die Jugendlichen untereinander, aber sich selbst und ihr Verhältnis zu Gott besser kennen, eine Think-About-Tour (englisch für ‚darüber nachdenken‘) gab Anlass für oft vermiedene Fragen.

Ein Stuhlkreisgottesdienst zum Abschluss der Tage wurde in der kleinen vertraut gewordenen Runde selbst vorbereitet und gemeinsam begangen. Und er zeigte damit einen ganz anderen Charakter wie ebenfalls gemeinsam besuchte Dekanatsjugendgottesdienst, der Ende Januar in St. Georg stattgefunden hatte: Unter dem Titel „Gottes Geist schmilzt das Eis“ und in einer kühl-coolen illuminierten Georgs-Kirche mit Eiswürfel in der Hand sannen dort hunderte Jugendlichen über Gottes Geist-Wirken in uns selber nach.

Wenn es auch in Gernsheim dieser Tage ein wenig zu kalt war, den Garten und das Außengelände zu genießen, hatten doch alle eine gute gemeinsamer Zeit gehabt und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Firmung getan – und das Spaß hat dabei wahrlich nicht gefehlt.