Gebetsstunde nach draußen verlegt

IMG-20190419-WA0005„Bleibt hier und wachet mit mir“!
Mit diesem Ruf waren 25 Menschen ganz verschiedenen Alters aus Heilig Kreuz und St. Laurentius in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag 23 km zu Fuß unterwegs. Nach der Abendmahlsfeier in St. Laurentius stärkte sich die Gruppe mit einer Suppe, die KJGlerinnen aus Heilig Kreuz gekocht hatten. Dann ging es los in die Nacht. Über den Kirchberg und das Fürstenlager in Richtung Balkhausen, über den Melibokus und das Auerbacher Schloss. An sieben Stationen gedachte die Gruppe der Geschehnisse der Nacht, wie sie in der Passion berichtet werden. Ein besonderes Erlebnis, das Verrat, Gefangennahme und Vorführung Jesu besonders in den Blick nahmen.
Bei ihrer Ankunft in Heilig Kreuz wurden die Pilger von den Ministranten von Heilig Kreuz mit einem frühen Frühstück erwartet, die ihrerseits Nachwache gehalten hatten. Die Teilnehmer waren sich einig, dass diese Nacht ein besonderes Erlebnis für alle war.

Text und Bild: Martina Keil-Löw