Kreuzweg der Jugend 2019

ÖJK Plakat Bensheim_2019-01Am Mittwoch, den 10. April findet ein Kreuzweg besonderer Art statt: Ein Kreuzweg mit verschiedenen Stationen den Berg hinunter ins Tal.

Start ist um 18 Uhr in der Bergkirche Auerbach,
Abschluss gegen 20 Uhr in Heilig Kreuz, Weserstraße

mit Gelegenheit zum Get-Together bei Getränken und Snacks.

Dieses Jahr zeichnen den Ökumenischen Kreuzweg der Jugend „Ans Licht“ künstlerische Fotografie-Malereien von Ben Wilkens aus. Wie die nicht kalten, aber coolen Bilder, so sind die Inhalte, Texte, Gebete von „Ans Licht“ minimalistisch und eindringlich zugleich. Tief-Gänge zum Thema Tod und Auferstehung, die unter die Haut gehen. Sie machen deutlich, dass Jesus bei uns ist, mit seinem Kreuz und mit unserem Kreuz.

Die katholische und die evangelische Kirchengemeinden in Auerbach laden alle Jugendlichen, junge Erwachsenen und Interessierten in Bensheim ein, einen mit Bildern, Texten und Musik gestalteten Kreuzweg zu erleben.

Zusatzinfos
1958 begann der Jugendkreuzweg als „Gebetsbrücke“ zwischen jungen katholischen Christinnen und Christen in der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR; seit 1972 wird er ökumenisch gebetet. Heute überbrücken die gemeinsamen Worte Konfessionen, Gesinnungen, Generationen. Mit jährlich knapp 60.000 Teilnehmenden gehört er heute zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. Auch in den Niederlanden, Österreich und den deutschsprachigen Teilen von Luxemburg, Belgien und der Schweiz beten ihn junge Christinnen und Christen.
Träger des Ökumenischen Kreuzwegs der Jugend sind die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej).
Auch in Bensheim fanden vor einigen Jahren schon ökumenische Jugendkreuzwege statt.