Auf den Fußspuren Jesu bei Mondenschein

30.03.2018. Der Himmel war klar und so leuchtete ein fast runder Mond den Nachtwallfahrern  den Weg durch die Nacht. Fast dreißig Christen, überwiegend aus der Pfarrgruppe St. Laurentius / Heilig Kreuz, hatten sich auf das Experiment eingelassen, die Ölbergnacht und die Geschichte der letzten Stunden Jesu im Wandern durch die Nacht nach zu erleben.
Nachtwallfahrt-KreuzHatte am Abend neben Neugier bei manchem auch noch etwas Skepsis geherrscht, so klang das sechs Stunden später ganz anders. Als eindrücklich und gelungen befanden die doch etwas müden Wanderer die Aktion, als sie sich morgens um halb fünf im warmen Pfarrzentrum bei einem guten Frühstück stärkten. Eine gelungene Aktion der Pfarrgruppe war die Nachtwallfahrt von Gründonnerstag auf Karfreitag wirklich, die dieses Jahr zum 2. Mal stattfand und von Mitgliedern beider Gemeinden vorbereitet und unterstützt wird.
Nach Feier der Liturgie in  St. Laurentius trafen sich die Teilnehmer/innen dort im Pfarrzentrum, wo es nach einer wärmenden Suppe und einer Vorstellungsrunde losging. Pfarrer Poggel spendete den Segen, bevor sich alle auf den Weg machten. Dieser führte über Fahrwege und Wanderpfade 19 km gleich an drei Highlights der Bergstraße vorbei – dem Alsbacher Schloss, dem Melibokus und dem Auerbacher Schloss. Nachtwallfahrt-MondAn sieben Stationen wurde die Geschichte dieser besonderen Nacht von Jesus im Garten Gethsemani gelesen, Impulse regten zum Nachdenken an. Es war ein besonderes „Mit-wachen“ mit Jesus beim Wandern und in Pausen, im Gespräch miteinander und dem gemeinsamen Schweigen an einem Teilstück. Gelöste Stimmung dann beim Frühstück im Pfarrzentrum Hl. Kreuz, das Dank der Ministranten, die in der Krypta Nachtwache hielten, schon bereit stand. Ein großes Dankeschön gilt den drei Organisatoren, Johannes Lückmann, Peter Lotz und Martin Nüdling für die super Vorbereitung und den ‚test-gelaufenen‘ wunderschönen Weg.Gruppenbild

Text und Bilder: Ursula Stroht

Den Frühling angelockt

Wie an jedem 2. Donnerstag im Monat, so trafen sich auch am 8. März 2018 die Senioren von Heilig Kreuz Auerbach im Pfarrzentrum. Durch viele Primeln auf den Tischen und leckerem Nußzopf zum Kaffee, konnte man den Frühling schon etwas spüren, zumal die Temperaturen an diesem Tag sehr angenehm waren.
2018-03-Senioren1Frau Ochs zauberte mit ihrem Flötenkreis dann den Frühling wenigstens für diesen Nachmittag herbei. Bei vielen Liedern sangen die Senioren fröhlich mit und dank der ausgelegten Texte auch mehr als nur eine Strophe. Der Flötenkreis war schon zum zweiten Mal zu Gast und es wäre schön, wenn eine Wiederholung im nächsten Jahr möglich wäre.
Mit einem Primelstöckchen bedankten sich die Helferinnen bei den Akteuren.
Bei netten Gesprächen verflog die Zeit sehr schnell und man verabschiedete sich „bis zum nächsten Mal“ am 12. April 2018.

Text und Bild: Liesel Sartorius

Auferstehungsfeier am Oster-Sonntag

Die Pfarrgruppe Heilig Kreuz und St. Laurentius feiert erstmals gemeinsam Ostern.

Während in der Auerbacher Gemeinde zur üblichen Zeit am Samstag, den 31.März
um 21:00 Uhr
die Osternacht gefeiert wird bietet die Pfarrgruppe in
St. Laurentius am Sonntag um 5:00 Uhr eine Wiederauferstehungsfeier an.

Im Anschluss lädt die Pfarrgruppe zum gemeinsamen Frühstück ins Pfarrzentrum an der Tannenbergstraße ein. Jeder Teilnehmer sollte etwas Eigenes zum Frühstücksbuffet beitragen. Auch Kaffee und Tee sollte mitgebracht werden.

Weltgebetstag in Auerbach

WGT Auerbach 2018Evangelische und katholische Frauen – und auch ein paar Männer – feierten am Freitag, den 02.03.2018 mit viel Freude den Weltgebetstag.

In diesem Jahr lernten wir das kleine südamerikanische Land Surinam kennen, dessen ökumenisches „WGT-Komitee“ die Liturgie zum Thema „Gottes Schöpfung ist sehr gut“ vorbereitet hatte. Ein Land mit viel Regenwald, Wasser und vielen Ethnien, die seit Generationen dort gemeinsam wohnen. Nach einer bewegenden Liturgie mit beschwingter Musik gab es surinamische Köstlichkeiten und die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen.

Großen Dank an die ökumenisch besetzte Vorbereitungsgruppe, die den Abend vorbereitet und die fremden Rezepte ausprobiert hatte – und ganz besonders an die Musikgruppe, die die Anwesenden durch die rhythmisch manchmal anspruchsvollen Lieder sicher führte, so dass alle laut mitsingen konnten! Dank auch an die evangelische Kirchengemeinde, in deren Gemeindezentrum der Weltgebetstag Gast war.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Weltgebetstag in Auerbach – am ersten Freitag in März 2019. Daher an alle die Einladung: Save the Date – 1. März 2019 im Pfarrzentrum der Heilig Kreuz-Gemeinde.

Text und Bild: Ursula Stroth

Bischof stellt sich an der Bergstraße vor

Dr. Peter Kohlgraf

Dr. Peter Kohlgraf – © Bistum Mainz

Der neue Mainzer Bischof Peter Kohlgraf besuchte das Dekanat Bergstraße-Mitte, um einen Eindruck vom kirchlichen Leben an der Bergstraße zu bekommen.

Nachdem er den Tag mit verschiedenen Gruppen – hauptamtlichen Mitarbeiter/innen aus den Pfarreien und Vertreter kirchlicher sozialer Einrichtungen – verbracht hatte,  traf er nach einem Gottesdienst am Abend Vertreter/innen der Seelsorgeräte zum gegenseitigen Kennenlernen.

Weiterlesen

Nachtwallfahrt an Gründonnerstag

Zu einer Nachtwallfahrt von Gründonnerstag auf Karfreitag (29./30.3.2018) lädt die Pfarrgruppe St. Laurentius / Heilig Kreuz ein.
Alle Interessierten treffen sich am Gründonnerstag um 19:30 Uhr zum Gottesdienst in St. Laurentius. Nach dem Gottesdienst stärken sich die Wanderer bei einem gemeinsamen Abendessen und dann starten wir von dort zu einer etwa fünfstündigen Wanderung durch den vorderen Odenwald. Dabei wird uns die Auseinandersetzung Jesu mit seinem Schicksal im Garten Gethsemani durch die Nacht begleiten. Die klassische Ölbergstunde wird sozusagen nach draußen verlegt.
Die Wanderung endet im Pfarrzentrum von Heilig Kreuz mit einem gemeinsamen Frühstück.

Zur Planung und Abstimmung benötigen wir vorab eine
Anmeldung bis spätestens zum 22. März.

Anmeldungen und Rückfragen an:
Peter Lotz: Tel. 982189; peter.lotz@online.de
Johannes Lückmann: Tel. 580234; jlueckmann@t-online.de

Frühschichten in der Fastenzeit

Sich dem Leben öffnen

Misereor-Frühschicht3Material:
Misereor, Aachen

dienstags (20.02. – 27.03.2018)  um 6.30 Uhr
in der Krypta von Heilig Kreuz
Bensheim Auerbach, Weserstr. 3
(Eingang rechts an der Seite der Kirche)

mit anschließendem Frühstück im Pfarrzentrum

Wir begrüßen das neue Jahr

Unter diesem Motto stand der offene Nachmittag am 11.01.2018 im Pfarrzentrum
Heilig Kreuz Auerbach.
Erfreulicherweise sind viele der Einladung gefolgt, sodass die Kaffeetafel erweitert werden musste. Nach der Begrüßung und einem Ständchen für die Geburtstagskinder, gab es ein Ritual von Anselm Grün, durch das die Mitmenschen, die Häuser und die Arbeit gesegnet sein sollen. Zum Kaffee gab es je eine Neujahrsbrezel, die mit Butter und Marmelade verfeinert werden konnte und auch die gebackene 2 0 1 8 wurde aufgeteilt. Ein Gedicht mit Wünschen zum neuen Jahr, ein Rückblick auf Ereignisse, die sich vor 25, 50 und 100 Jahren ereigneten, dem Vorstellen des Jahresprogramms für 2018 und dem Austeilen eines Bildes von Missio mit einem Rat von Franz von Assisi, schloss der offizielle Teil.
Dann gab es bis zum Nachhause gehen noch viel Zeit für persönliche Gespräche.

Unter dem Motto: Laßt uns mal närrisch sein,
findet der nächste offene Nachmittag am 08.02.2018 um 14.30 Uhr statt.

Im Morgenland goß es in Strömen

Vom 04. – 06. Januar waren die Sternsinger in diesem Jahr in Auerbach und Hochstädten unterwegs. Sternsinger-unterwegs„Wir kommen daher aus dem Morgenland“ im strömenden Regen zu singen, fordert großes Engagement und Durchhaltevermögen. Die Kinder, die mitgemacht haben, hatten das. Einige hochmotivierte Könige sind alle drei Tage durch die Straßen gezogen.

Weiterlesen