Senioren trafen sich und informierten sich über Internet

Zu einem abwechslungsreichen und informativen Seniorennachmittag hatte die katholische Pfarrgemeinde Heilig Kreuz in Auerbach eingeladen. Gertrud Ganßmann stimmte am Piano die Senioren mit Frühlingsliedern ein. Wie man sich im Sitzen mit Gymnastikübungen fit halten kann, zeigte Gabriele Kutzner nach Kaffee und Kuchen und lud zum Mitmachen ein. Im Anschluss machten die Besucher einen Ausflug in die digitale Welt des Internets. Was ist Facebook und was ist Google? Wie sieht die Internetseite der Kirchengemeinde aus? Gerd Müller erläuterte anhand von praktischen Beispielen, um was es dabei überhaupt geht und welche Bedeutung soziale Netzwerke heute nicht nur für die Jugend haben. Das Internet gehört nicht zum Alltag der Senioren, das zeigte eine kleine Umfrage. Da man aber so viel darüber hört, herrschte ein gespanntes Interesse. Gemeinsam schaute man sich Facebook und andere Seiten „live“ an und diskutierte angeregt die vielen positiven aber auch die möglichen negativen Auswirkungen des Netzes. Das Thema Internet kam gut an bei den Senioren von Heilig Kreuz, denn auch wenn man es selbst nicht nutzt: Jetzt können die Teilnehmer noch besser mitreden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.