Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun – kann jeder

tatort-nikolausWas viele Leute nicht wissen:
Der heilige Nikolaus ist nicht nur der Schutzpatron der Kinder, Reisenden und Seeleute, sondern auch der der Gemeinde Heilig Kreuz. Daher feiern wir dessen Namenstag auch seit einigen Jahren wieder mit einem Fest für Jung und Alt.
Am diesjährigen Nikolaustag waren wieder viele der Einladung gefolgt, um ein fröhliches Fest zu feiern: über 40 Kinder und etwa genauso viele Erwachsene waren gekommen, um miteinander zu singen, zu malen, zu plaudern oder Geschichten anzuhören.
Dabei ging es sehr lebhaft zu. 20191206_173720Mit besonderer Begeisterung waren die Kinder bei der Plätzchenback-Aktion dabei, die tatkräftig von einigen Ministrantinnen angeleitet wurde. Die ausgestochenen Nikolausfiguren, Sterne, Elche oder Tannenbäume füllten viele Backbleche und der Duft der Plätzchen verbreitete sich im ganzen Haus.
IMG_1571Natürlich durfte auch der Besuch des Nikolaus nicht fehlen. Pfarrer Poggel schlüpfte in diese Rolle und verteilte kleine Geschenke an die Kinder, ermahnte sie aber auch, dass jeder mit einer guten Tat sein könne wie der Heilige Nikolaus. Um das zu unterstreichen, befand sich in der Geschenktüte nicht nur ein Büchergutschein und ein Nikolaus aus fair gehandelter Schokolade, sondern auch eine Karte, auf der die Kinder eine gute Tat aufschreiben oder aufmalen können.

Am Ende des Festes packten viele der Gäste nicht nur mit an beim Aufräumen, sondern bedankten sich auch herzlich für das schöne Fest. Eine Frau, die mit der syrischen Familie der Wilhelmstraße gekommen war, die sie seit Jahren begleitet, schrieb in einer Email: „Ein großes Kompliment möchte ich der Kirchengemeinde Heilig Kreuz machen, die die Nikolausfeier immer mit sehr viel Liebe und guten Ideen gestaltet. Danke dafür.“ Solche Worte zusammen mit den strahlenden Augen der Kinder sind Ansporn, den Namenstag unseres Schutzpatrons auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam zu feiern.

Text: C. Demtröder; Bilder: U. Stroth, E. Vierneisel