„Uns schickt der Himmel“

Die KJG beteiligt sich auch diesmal an der 72-Stunden-Aktion des BDKJ „Uns schickt der Himmel“. Diesmal sind auch die älteren Ministranten mit von der Partie. Die Aufgabe, die die Gruppe am Donnerstagnachmittag bekommen hat, ist eine echte Herausforderung: Am Haus am Maiberg soll ein großer Fahrradunterstand neben die Kapelle gebaut werden, außerdem müssen die Bänke im Garten neu beplankt werden und ein paar Hochbeete hat sich das Haus auch noch gewünscht.

Stand Freitagabend: Nach den ersten Planungen war erst einmal viel Organisationsarbeit angesagt: Wo bekommt man einen kleinen Bagger her, denn es mussten für das Fundament des Daches 80 cm Erde ausgegraben werden. Wer hilft beim Berechnen der benötigten Betonmengen? Woher bekommt man die vielen Schubkarren und Schaufeln, einen Pflasterer, Beleuchtung für das Arbeiten bis in die Nachtstunden, einen Betonmischer, und und und. Ein Glück, dass es in der Gemeinde ein oder zwei Fachleute gab, die am Freitag mit Rat und Tat zur Hilfe kamen. Bis Freitagabend war sogar ein Abnehmer für den Erdaushub gefunden: Die Pfadfindergruppe aus Pfungstadt, die ebenfalls an der 72-Stunden-Aktion teilnimmt. Und das Haus am Maiberg versorgte die Gruppe am Freitagabend mit Kartoffelsalat und Grillgut. Viel Erfolg für die nächsten beiden Tage.“