Evangelische Kirchenchöre singen Schubertmesse in Heilig Kreuz

Wie sehr Musik die Sprache der Seele ist und wie feinfühlig sie Glaubensinhalte transportieren kann, das war am vergangen Sonntag in der Heilig Kreuz Kirche in Auerbach zu spüren. Eingebettet in die Eucharistiefeier sangen die evangelischen Kirchenchöre aus Auerbach und Jugenheim unter der Leitung von Monika Hölzle-Wiesen die Messe in G-Dur von Franz Schubert. Begleitet wurden die Stimmen von einem Instrumentalensemble aus Streichern und Positiv. Solisten waren Christiane Opfermann (Sopran), Wolfgang Vetter (Tenor) und Ralph Döllmann (Bass). Den Gemeindegesang begleitete die Organistin Maria Gerlach-Pieroth.

Pfarrer Josef Belényesi dankte den Gästen für die feierliche musikalische Gestaltung und würdigte den ökumenischen Geist des Gottesdienstes. „Gemeinsam wurde der gemeinsame Glaube gefeiert und zugleich in der Musik vertont“, so der Pfarrer. Die Gemeinde dankte mit einem langen stehenden Applaus.

Schubertmesse Schubertmesse-Heilig-Kreuz (2)