Missio-Aktion

PlakatSolidarität mit den Menschen in Nigeria

„Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun“– Die Aufforderung, die Paulus einst an die Gemeinden in Galatien schrieb, ist das Leitwort der diesjährigen missio-Aktion.
Am Beispiel von Nigeria wird deutlich, was möglich ist, wenn Menschen aus diesem Geist heraus handeln. Die Menschen in dem westafrikanischen Land sind stark gezeichnet von der Coronapandemie. Armut, Jugendarbeitslosigkeit und eine schlechte Regierungsführung, die den Menschen keinerlei Sicherheit oder Zukunftsaussichten bietet, nähren Gewalt und religiösen Fundamentalismus. In dieser explosiven Gemengelage setzt die Kirche auf den Dialog und zeigt gemeinsam mit muslimischen Partnern in verschiedensten Projekten, dass Gottes Liebe allen Menschen gilt und Gewalt im Namen Gottes dem Wesen der Religion zutiefst widerspricht.

Solidaritätsessen
Wir möchten im Pfarreienverbund gemeinsam mit dem Weltladen Sankt Georg das Anliegen der missio-Aktion unterstützen und laden alle Interessierten für Sonntag, den 24.10., zu einem Solidaritätsessen zuhause ein. Der Weltladen bietet dazu wieder eine Kochbox mit einem Rezept und den Zutaten für ein nigerianisches Gericht an, die bis zum 02.10. telefonisch oder per Email vorbestellt werden kann:
Telefon 66730, Email info@weltladen-bensheim.de
Machen Sie auch gerne ein Foto- beim Kochen, vom fertigen Gericht oder beim Essen und senden Sie es zur Veröffentlichung (Facebook, Homepage, Plakat) an info@weltladen-bensheim.de

Gottesdienste mit einer thematischen Einführung zur missio-Aktion:
Samstag, den 23.10. um 18 Uhr in St. Laurentius
Sonntag, den 24.10. um 9 und um 11 Uhr in St. Georg
um 9.30 Uhr in St. Andreas (Reichenbach)
um 11 Uhr und 18.30 Uhr (Abendlob) in Hl. Kreuz
Nach allen genannten Gottesdiensten werden kleine Brote gegen eine Spende zugunsten von missio abgegeben. Bitte beachten Sie, dass zu den Gottesdiensten eine Anmeldung über das jeweilige Pfarrbüro erforderlich ist!

Alle wichtigen Informationen finden Sie zusammengefasst auf diesem Flyer.

Pfarrgruppengottesdienst im Garten von Hl Kreuz

IMG_1298-2 IMG_1306

Ein bewegender Gottesdienst im Garten von Heilig Kreuz am 4. September war eine gelungene Alternative für die jährliche Einsiedel-Wallfahrt der Pfarrgruppe. In warmer Herbstsonne und mit Blick auf die Weinberge ließen wir uns Mut zusprechen gegen unsere „Verzagtheit“.

IMG_1301Gut tat es auch, mal wieder laut mitsingen zu können. Großen Dank an die Pfarrgruppen-Band „hier und jetzt“!IMG_1296-2

PLANETENLAGER 2021

Das diesjährige Zeltlager der katholischen jungen Gemeinde (KjG) der Gemeinde Heilig Kreuz Auerbach stand unter dem Motto „Planetenlager“.
Nachdem das Zeltlager 2020 durch eine Ferienbetreuung ersetzte wurde, ging es dieses Jahr in der letzten Ferienwoche für 40 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren, 16 Gruppenleiter*innen und dem dreiköpfigen Küchenteam auf den Zeltplatz Königswald in Mömlingen (Unterfranken).
Zeltlager Weiterlesen

Jetzt im Video-Format: Pastoraler Weg – worum geht es da?

Wer noch einmal die grundlegenden Infos zum „Pastoralen Weg“ haben und nicht seitenweise Dokumente wälzen möchte, für den hat ein Dekanatsteam die Informationen noch einmal in Videoform aufgearbeitet. Die Videos finden Sie hier:

Was ist der „Pastorale Weg“?
Hard Facts zum „Pastoralen Weg“?
Was ist eine (zukünftige) Pfarrei?

Weitere Informationen über den Pastoralen Weg im Dekanat erhalten Sie über www.pastoralerweg-bm.de

Christi Himmelfahrt: Ökumenischer Gottesdienst in Heilig Kreuz

Aufgrund der Wetterverhältnisse der vorausgegangenen Tage, der Wettervorhersage und einiger Krankheitsfälle bei den technischen Diensten fand der ökumenische Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt nicht als Not-Gottes-Fest an der Kapelle im Kirchwald statt, sondern auf dem Vorplatz in Heilig Kreuz. Trotzdem war es ein gelungener lokaler Auftakt zum ökumenischen Kirchentag, der am Wochenende in Frankfurt und auch „digital und dezentral“ auf oekt.de stattfindet.

Text und Bilder: Gabi Ryan, Norbert Löw

Spirit

Codex Gisle: Pfingstantiphon Spiritus Domini replevit orbem terrarum (um 1300)

Codex Gisle: Pfingstantiphon Spiritus Domini replevit orbem terrarum (um 1300)

Das Abendlob am 30. Mai 2021 ist im Wortsinn ein „spirituelles“ oder hat „spirit“. Es ist inspiriert von den gregorianischen Gesängen zu Pfingsten.
Neben dem im Bild dargestellten Introitus „Spiritus Domini replevit orbem terrarum“ (Der Geist des Herrn erfüllt den Erdkreis, Weish 1,7) wird u.a. auch die Pfingstsequenz (Veni Sancte Spiritus) gesungen. Die pfingstlichen Texte sprechen davon, dass der Heilige Geist auch heute unsere Herzen erfülle und das Feuer seiner Liebe in uns entzünde.

Weiterlesen

Gebetsort auf dem Kirchenvorplatz

Einen besonderen und coronagerechten Gebetsort gab es dieses Jahr auf Kirchenvorplatz in Auerbach: Ein großes Kreuz auf dem Labyrith lud ein, den Weg durch Bußzeit und Kartage bis hin zum Fest der Auferstehung zu erleben.

Kerzen und Fürbitten fanden Platz in der österlichen Bußzeit

Kerzen und Fürbitten fanden Platz in der österlichen Bußzeit

Kreuzesverehrung an Karfreitag

Kreuzesverehrung an Karfreitag

Weitergegebenes Licht der Osterkerze in der Osternacht

Weitergegebenes Licht der Osterkerze in der Osternacht

Blühende Blumen zeugen von der Osterhoffnung: Christus lebt!

Blühende Blumen zeugen von der Osterhoffnung: Christus lebt!

Text und Bilder: Ursula Stroth

Not macht erfinderisch – Es geht! Anders

Misereor Sonntag wird in Kooperation mit dem Weltladen Sankt Georg zum ersten Mal im Pfarreienverbund gefeiert

Ein großer bunter Gottesdienst mit internationalen Gästen und ein gut besuchtes fröhliches Solidaritätsessen im Pfarrzentrum, das gab es auf Grund von Corona schon im letzten Jahr in Sankt Georg nicht mehr.
Aber so schnell gibt man ja nicht auf. Die Pandemie macht`s möglich. Plötzlich gab es neue Ideen, den Misereor Sonntag zu begehen, Gemeinschaft zu ermöglichen und Spenden für die Projekte von Misereor zu sammeln.

Der Weltkreis von Sankt Georg konzipierte in bewährter Weise einen thematisch gestalteten Gottesdienst zum Thema: Es geht! Anders!

Und vieles war in diesem Jahr tatsächlich anders.

  • Der Gottesdienst wurde in Sankt Georg, in Sankt Laurentius, in Heilig Kreuz und in Sankt Andreas gefeiert. Ein absolutes Novum im Pfarreienverbund
  • Ehrenamtliche aus Sankt Georg und Sankt Laurentius bereiteten die Aktionen via Zoom-Konferenzen gemeinsam vor
  • Die Bäckerei Jost war gerne bereit zu unterstützen, und verkaufte um den Misereor Sonntag herum Soli-Brot im Laden
  • Die Bäckerei Jakob buk speziell für den Verkauf nach den Gottesdiensten ebenfalls Soli-Brote
  • Der Weltladen kreierte Kochboxen, deren Inhalt es ermöglichte ein traditionelles bolivianisches Gericht für 6-8 Personen zuzubereiten.
  • Die Kunden kochten nicht nur, sondern fotografierten ihre Gerichte und schickten die Fotos an den Weltladen, wo sie veröffentlicht wurden.
  • Auch am Nachmittag des Misereor Sonntags gab es noch einen Jugendgottesdienst, ebenfalls mit Soli-Brot-Verkauf
20210323_174145 20210407_125916

Die Organisatoren hatten zwar jede Menge zu tun, aber auch jede Menge Freude beim gemeinsamen Planen und Vorbereiten.

Das Ergebnis übertraf die optimistischsten Erwartungen. Die Gottesdienste für Corona-Verhältnisse gut besucht, die Kochboxen ausverkauft, hübsche Bilder und eine Spendensumme, die alle bisher dagewesenen Erlöse des Solidaritätsessens bei weitem übertraf. Was will man mehr?

Dieses Konzept könnte Zukunft haben. Wir freuen uns jetzt schon auf den missio Sonntag im Oktober!

backstage

Text und Bild: Ursula Stroth

Text und Bild: Ursula Stroth

Eine gelungene Einstimmung in die Kar- und Ostertage gab es in Auerbach in ökumenischer Verbundenheit: In diesem Jahr nahm der Ökumenische Kreuzweg der Jugend alle Mitbeter:innen backstage mitten in die Proben der Passionsspiele Oberammergau hinein. Diese gibt es übrigens seit der Pest-Pandemie im 17. Jahrhundert!

Nachwallfahrt an Gründonnerstag

Einladung zur Nachtwallfahrt an Gründonnerstag 2021

Liebe Gründonnerstagsnacht-Wallfahrerinnen und Wallfahrer,
Corona hat im letzten Jahr leider dazu geführt, dass die Nachtwallfahrt an Gründonnerstag ausfallen musste. In diesem Jahr wollen wir allen Interessenten die Möglichkeit anbieten, die Strecke allein oder in Gruppen gemäß den dann gültigen Corona Beschränkungen zu laufen. Ein gemeinsames Abendessen und Frühstück können leider nicht stattfinden. An der Messe kann natürlich jeder teilnehmen, ein gemeinsamer Besuch ist jedoch aufgrund der limitierten Platzzahl nicht vorgesehen.
weiterlesen