Einladung zur Nachtwallfahrt an Gründonnerstag 2022

Liebe Gründonnerstagsnacht-Wallfahrerinnen und Wallfahrer,

wie im letzten Jahr führt Corona auch in diesem Jahr leider dazu, dass die Nachtwallfahrt an Gründonnerstag wieder nur allein oder in kleineren Gruppen bewältigt werden kann. Ein gemeinsames Abendessen und Frühstück können daher erneut leider nicht stattfinden. An der Messe kann natürlich jeder teilnehmen, ein gemeinsamer Besuch ist jedoch nicht vorgesehen. Dies tut uns allen schrecklich leid, allerdings finden wir aufgrund der Erfahrungen aus dem letzten Jahr, dass die Wanderung in die Nacht hinein auch sehr beeindruckend ist! Bitte nicht vergessen, 7 Kieselsteine je Person mitzunehmen!

NW22-1NW22-2Der Startpunkt und damit die erste Station ist in St. Laurentius auf der kleinen Grünfläche mit dem Apfelbaum vor der Sakristei neben der Kirche, führt über fünf Station und ca. 20 km Wanderung durch Weinberge und Wald nach Auerbach, wo sich die siebte und letzte Station vor der Kirche in Heilig Kreuz befindet.

Für TeilnehmerInnen, die sich eine so lange Strecke nicht zutrauen, besteht auch die Möglichkeit, nur 11 km der Strecke bis zur 4. Station (Großer Grenzstein am Ende Gronaus/Wegkreuzung Nähe Wanderparkplatz) zu laufen. Dort gibt es einen Wanderparkplatz, an dem man vorher sein Auto abstellen oder sich abholen lassen kann.lle Informationen (Karte mit Stationen, und Texte) sind in Datei Nachtwallfahrt_Gründonnerstag_2022.pdf  zusammengefasst.

Die Route ist auch auf der App von Komoot abgespeichert (auf dem Handy verfügbar im App Store), die unter folgendem Link zu finden ist:
https://www.komoot.de/tour/717137940?share_token=aQQCXmQRncL6QAh9yn4hmxplU73EmYbNyzCpX02Vez8BPS9hZ4&ref=wtd

Ökumenischer Kreuzweg Auerbach

Kreuzweg

Verbunden mit nicht nur jüngeren Christinnen und Christen in Deutschland wurde auch in Auerbach der „Ökumenische Kreuzgweg der Jugend“ geTAPEd gebetet.

Tape

 

 

Mit Bild, Musik und Wort wurde nachgespürt, wie Jesu Worte und Taten in den letzten Tagen seines Lebens unser Leben heute stützen und verschönern können – so wie auch „Tapes“ stützen und verschönern können.
Auf der Homepage https://jugendkreuzweg-online.de/ kann er persönlich nachgehört und gesehen werden.

 

FriedensgebetErgänzend zum ökumenischen Aufruf zum 12.00 Uhr-Läuten persönlich für den Frieden zu beten, findet in der Kirche St. Georg, Markplatz 10, jeden Mittwoch um 18.00 Uhr ein gestaltetes Friedensgebet statt. Alle Menschen guten Willens sind eingeladen 10 Minuten innezuhalten. Gebet, Musik und Stille prägen das Friedensgebet. Auch in allen anderen Gottesdiensten in unseren Kirchen des Pfarreienverbundes beten wir für Frieden und Versöhnung.

30 Minuten für den Frieden

Die Situation in Osteuropa, aber auch in vielen anderen Krisenherden der Welt, erfüllt viele Menschen mit Angst und großer Sorge. Anlässlich der 58. Münchner Sicherheitskonferenz, die am Wochenende stattfindet, lädt die katholische Kirche Bensheim ein zu einem Friedensgebet am Freitag, 18. Februar um 19 Uhr in die Kirche St. Laurentius, Hagenstr. 24. Mit dem Friedensgebet an dem Abend, aber auch in allen Gottesdiensten an den beiden darauffolgenden Tagen wollen Christ:innen die Teilnehmenden der Münchner Sicherheitskonferenz sowie die politischen Verantwortlichen aus aller Welt im Gebet begleiten, dass sie den Frieden durch Dialog fördern. In ihrem Beten nehmen sie auch die Menschen in den Blick, die unverschuldet in vielen Krisenregionen leben müssen.

Alle, die ein Zeichen setzen wollen für Frieden sind am Freitagabend um 19 Uhr herzlich zu 30 Minuten Gebet, Stille und Musik eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, es wird nur um einen der 3G-Nachweise gebeten. Wem eine Teilnahme nicht möglich ist, ist aufgerufen am Freitag um 19 Uhr eine Kerze zu entzünden, ins Fenster zu stellen, um so ein Hoffnungszeichen für den Frieden zu setzen.

Ökumenischer Kreuzweg 2022

Einstimmung auf die Fastenzeit

JKW-Sharepics-insta6Nutzen Sie Tape? „Sport Tapes“ nutzen bei Gelenkschmerzen.
„Washi Tapes“ ist durchscheinendes Klebeband mit Mustern und Texten. Damit verschönert man, was einem wichtig ist. Oder macht Bilder, das nennt man „Tape Art“: Viele kleine Einzelteile ergeben ein großes Ganzes. Wie die des diesjährigen Ökumenischen Kreuzweg der Jugend getaped: verbunden – gestützt – geheilt:

Auf den Stationsbildern sind Situationen dargestellt, die wir mit den Stationen des Kreuzwegs assoziieren. Und so soll getaped uns unterstützen, unsere Fragen, Herausforderungen und Lebensbereiche mit dem Kreuzweg Jesu Christi zu verknüpfen. So merken wir, dass im Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu die Bruchstücke des Lebens zusammengefügt werden und wir mit anderen Menschen und Gott verbunden sind. Denn „durch seine Wunden sind wir geheilt“ (Jes 53,5b). Gestützt, verbunden, geheilt – diese Eigenschaften von Tape können wir in den Stationen des Kreuzwegs für uns entdecken.

Die katholische und die evangelische Auerbacher Gemeinde laden Interessierte aus ganz Bensheim zu einer besonderen Andacht am
Sonntagabend, den 20. März um 18:30 Uhr in die Heilig Kreuz Kirche, Weserstraße ein.
Zum Zeitpunkt der Drucklegung gilt die 3G-Regel. Es wird um Anmeldung gebeten beim Pfarrbüro Heilig Kreuz (pfarrbuero@heilig-kreuz-bensheim.de, 06251 72909).
Danke!

Feel the spirit!

Firmung50 Jugendliche aus den 3 Bensheimer Gemeinden haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht, mehr und neues über ihren Glauben, über Jesus und das Leben als Christ zu erfahren. Gottes Spuren im eigenen Leben entdecken oder in der Stadt, in der wir jeden Winkel zu kennen glauben, ist eine spannende Erfahrung.

Das Wirken des Geistes Jesu in unserem Leben, in unserem Alltag und im Leben der Gemeinde zu erfahren schenkt Mut und Kraft, Neues zu wagen.
Wir wünschen den jungen Menschen viel Freude bei ihrer Entdeckungsreise!

Weltgebetstag 2022


Unter dem Motto „Zukunftsplan: Hoffnung“ haben in diesem Jahr 31 Frauen aus 18 unterschiedlichen christlichen Konfessionen und Kirchen gemeinsam Gebete, Gedanken und Lieder für den jährlich in 150 Ländern gefeierten Gottesdienst ausgewählt. Sie erzählen uns von ihrem stolzen Land – dem Vereinigten Königreich – mit seiner bewegten Geschichte und der multiethnischen, -kulturellen und -religiösen Gesellschaft und von der freundschaftlichen Beziehung zu den schottischen und irischen Weltgebetstagsfrauen. Mit den drei Schicksalen von Lina, Nathalie und Emily kommen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache.

Ganz herzlich laden die Frauen des „WGT-Teams-Auerbach“ ein zur Feier des diesjährigen Weltgebetstags-Gottesdienstes
am Freitag, den 4. März 2022, um 18.00 Uhr,
in das Gemeindezentrum der ev. Kirchengemeinde Bensheim Auerbach/Hochstädten, Bachgasse 39.

Hinweise:
Die vorherige Anmeldung im ev. Pfarrbüro, Tel. 06251-71184, ist erforderlich.
Der Gottesdienst findet im Rahmen des stets aktuellen Hygienekonzepts, bzw. der gültigen Hygieneregeln statt. Falls der Gottesdienst pandemiebedingt entfallen muss, teilen wir dies – wie auch weitere wichtige aktuelle Informationen – kurzfristig auf der Homepage der Kirchengemeinde mit.

Ansprechpartnerinnen:
Marion Achenbach Tel: 983000 und Ulrike Benner-Erhardt Tel: 939866

Ein bisschen Advent in der Fastenzeit

Verkündigung an Maria, Fra Angelico - Florenz Museo di San Marco

Verkündigung an Maria, Fra Angelico – Florenz Museo di San Marco

Zeitlose Gregorianik

Die nächste Gelegenheit, gregorianische Gesänge live zu erleben besteht am
Freitag, den 25. März 2022 um 19.00 Uhr in Heilig Kreuz.

Das Hochfest der Verkündigung des Herrn wird von der Gregorianik-Schola musikalisch gestaltet. Seit knapp zwei Jahren widmet sich die Schola den mittelalterlichen Gesängen, um musikalisches Weltkulturerbe aus Handschriften, wie sie auch im Kloster Lorsch angefertigt wurden, hörbar zu machen und das spirituelle Erbe der ganz aus der Heiligen Schrift schöpfenden Gesänge für das 21. Jahrhundert fruchtbar zu machen. Charakteristisch für gregorianische Gesänge ist der freie Rhythmus, den viele als meditativ empfinden. Ohne festgelegten Takt, wohl aber mit eigener Dynamik führen die Melodien aus festgefügten Zeitmustern heraus und eröffnen die Möglichkeit für die Erfahrung des Überzeitlichen.
Wer sich über das Hören der Melodien hinaus auf die gesungenen Worte einlassen möchte, findet in einem ausliegenden Liedblatt den lateinischen Text auf Deutsch erschlossen und kommentiert.
Für Hintergrundinformationen oder bei Interesse am Mitwirken steht Ulrich Kuther zur Verfügung (ukuther@web.de).
Für die Teilnahme am Gottesdienst ist im Rahmen der Hygienemaßnahmen (3-G-Regel) eine Anmeldung per E-Mail an pfarrbuero@heilig-kreuz.de oder telefonisch unter: 06251-72909.