Einstimmung in die Kartage

6Die katholische und die evangelische Auerbacher Gemeinden laden Interessierte aus ganz Bensheim, jung und alt, zu einer besonderen Einstimmung auf die Kartage ein: Sonntag, den 21. März um 18:30 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche
Anmeldung per Tel. 72909 oder pfarrbuero@heilig-kreuz-bensheim.de

backstageDer diesjährige Ökumenische Kreuzweg schaut mit „backstage“ hinter die Kulissen der Passion Jesu Christi, wie sie bei den Passions- spielen Oberammergau auf die Bühne gebracht wird.
„backstage“ möchte uns ansprechen und uns helfen, die eigene Haltung gegenüber Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi zu finden. Die meisten Fotos stammen von Sebastian Schulte. Er ist Schüler, kommt aus Oberammergau und hätte in der letzten Saison einen Diener des Kaiphas gespielt. Er hat aufmerksam die Proben fotografiert.
Die Stationsbilder laden uns ein, unsere eigene Position zu finden:
Wie nahe traue ich mich ran? Muss ich die Perspektive wechseln? Halte ich aus, was ich sehe?

Frühschichten in der Fastenzeit 2021

Jeden Dienstag in der Fastenzeit findet um 6:30 Uhr in der Hl. Kreuz Kirche in Auerbach eine Frühschicht statt. In 30 Minuten werden Texte und Gebete zu dem diesjährigen Thema vorgetragen:

Zeit des Hoffens
– Für mich selbst
– Für die wichtigsten Menschen in meinem Leben
– Für bedürftige Menschen in unserer Region, in unserem Land
– Für bedürftige Menschen auf der Welt
– Für Veränderung in meinem Leben, für meinen glückenden Weg
– Weil Gott das Leben ist und das Leben will

So beginnt der Tag voll Zuversicht und mit einem erhebenden Gefühl.
Aus den Texten schöpft man Kraft für die nächsten Tage.
Die Möglichkeit die Zeit, ein wenig Intensive, mit Gott zu verbringen, sollte man sich nicht entgehen lassen. Herzliche Einladung.

Den Alltag zum Kreuz tragen

KreuzFastenzeit 2021

Wann haben sie das letzte Mal vor Gott das Herz ausgeschüttet, Ihm ihr Leid und Freude erzählt?
Jetzt hat jeder von uns ganz spontan, quasi beim Vorbeigehen, die Möglichkeit Gott um Hilfe zu bitten oder einfach für das bereits Empfangene zu danken.
Seit Aschermittwoch „begrüßt“ vor dem Eingang in die Hl. Kreuz- Kirche in Auerbach ein schlichtes Kreuz aus Sand und Stein, jeden Besucher. Hier besteht die Möglichkeit die Vorbereitungszeit auf Ostern intensive zu erleben:

Bleibe stehen, halte inne, und bringe deinen Alltag: deine Freude, dein Glück, deine Sorgen und deinen Kummer zum Kreuz.
Wenn du Willens bist, kannst du deine Anliegen: Gedanken, Bitten, Gebete auch Hilferufe auf einem Blatt Papier, das dir auf dem Tisch zur Verfügung steht, aufschreiben und in die Holzkiste einwerfen.
Diese werden im nächsten Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde, im Rahmen der Fürbitten, vorgetragen.
Wenn dir danach ist, zünde auch eine Kerze an, stelle sie in das Kreuz hinein, denke an deine Lieben, bete.
Du weißt: „Gottes Wege sind unergründlich“.
Wir wünschen dir: einen gesegneten weiteren Weg.

„Sieben Wochen MIT“

„Sieben Wochen MIT“  ist ein Online-Angebot der Familienkirche Bensheim, das sich vor allem an Jugendliche und Ältere an einem interaktiven Online-Dialog Interessierte richtet. Wir wollen die Fastenzeit als bereichernden Aufbruch in Richtung Ostern erleben und das gerne mit euch teilen.
An jedem Donnerstag der Fastenzeit (außer Gründonnerstag) wird es um 19.30 Uhr einen ca. 15-minütigen Impuls mit gemeinsamem Austausch zu wechselnden Themen geben.
Wir wollen uns jeweils auf ein anderes Thema fokussieren,  um in der folgenden Woche ganz besonders darauf zu achten.

Wir freuen uns auf euch.
Ania, Melly, Peter

Der LINK wird jeweils 10 Minuten vor Beginn freigeschaltet.

Technische Hinweise Weiterlesen

Abschied von Kaplan Ajimon Joseph

JosephA1In den Messen am Samstag Abend und Sonntag am 6./7.2.2021 verabschiedete Herr Pfarrer Poggel Herrn Kaplan Ajimon Joseph. Nach etwa eineinhalb Jahren war es sein letzter offizieller Tag als Kaplan in der Pfarrgruppe Heilig Kreuz und St. Laurentius. Kaplan Ajimon Joseph wird Pfarrvikar im Dekanat Alsfeld. Er bedankte sich für das gute Miteinander und bat alle, für ihn zu beten. „Ich bete auch für Sie“. Für die Räte in Hl. Kreuz sprach Reinhold Jahn den Dank aus und wünschte dem scheidenden Kaplan für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

Text und Bild: Norbert Löw

50-jähriges Dienstjubiläum von Frau Gerlach-Pieroth

GP-A1Frau Gerlach-Pieroth ist bereits seit 50 Jahren als Organistin tätig. Zum Dank überreichte Herr Pfarrer Poggel am Ende der Sonntagsmesse am 7.2.2021 die Ehrenurkunde des Bischofs und betonte, dass das Orgelspiel die Gottesdienste sehr bereichert.
Herr Pfarrer Poggel bedankte sich im Namen der Gemeinde besonders für Frau Gerlach-Pieroths hohes Engagement. Zum Organistendienst gehöre ja nicht nur das Spielen, sondern auch die Vorbereitungszeit, das Üben.

Text und Bild: Norbert Löw

Laetare Jerusalem

Bildunterschrift: Der Introitus "Laetare Jerusalem", Einsiedeln Stiftsbibliothek 121, S.147_

BiDer Introitus „Laetare Jerusalem“, Einsiedeln Stiftsbibliothek 121, S.147_

Der nächste Gottesdienst mit gregorianischem Choral findet am
Sonntag, den 14.03.2021 in Heilig Kreuz statt. Der Eröffnungsvers an diesem Tag gibt bis heute in der evangelischen Kirche dem Sonntag seinen Namen: Laetare (Freue Dich!).
Die biblischen Texte, die den Gesängen zugrunde liegen, sind Jesaja 66,10f und Psalm 122 (121) und drehen sich alle um die Stadt Jerusalem. Gemeint ist jedoch nicht die Stadt mit den geografischen Koordinaten 31° 47′ N, 35° 13′ O in einer Höhe von 743 m. Für den frommen Juden geht es um das religiöse Identitätssymbol. Gott, der Herr wohnt auf dem Zionsberg (=Jerusalem), von dorther kommt aller Segen. Dorthin machen die Frommen und schließlich alle Völker auf den Weg zur Wallfahrt. In den Psalmen wird diese Wallfahrt geistlich verstanden, die bereits durch das Beten der „Wallfahrtspsalmen“, zu denen Psalm 122 zählt, verwirklicht wird. Weiterlesen

Mit Psalmen unterwegs

Psalm 116,6Vier Wochen – vier Psalmen

Bischof Dr. Kohlgraf lädt uns für die österliche Bußzeit ein, den Psalmen zu begegnen und darin auch den Pastoralen Weg im Bistum Mainz zu begleiten.
In Heilig Kreuz besteht jeden Donnerstag um 19 Uhr die Möglichkeit, die Psalmen im Abendgebet der Kirche, der Vesper zu beten. An vier Terminen werden wir uns in diesem Rahmen auf einen der vorgeschlagenen Psalmen konzentrieren, um ihn in unterschiedlichen Fassungen zu hören und zu betrachten.
Am 04./11./18./25. März sind Sie herzlich eingeladen, die Psalmen 116, 19, 137 und 51 zu beten. Mit einem Wort des heiligen Bonaventura wünscht uns der Bischof, die Psalmen mögen uns ein „Reisebüchlein auf dem Weg zu Gott“ werden.
Für die Teilnahme an der Vesper zu den genannten Terminen um 19 Uhr braucht es im Rahmen der Hygiene-Maßnahmen eine Anmeldung per E-mail oder telefonisch unter: 06251-72909.
Der Eingang ist über die rechte Seite, letzte Tür hinten.